Loading...
EINBLICK2018-10-02T13:40:49+00:00

KINDER

Kinder erblicken nicht immer mit gesunden Augen das Licht der Welt.
5 von 100 Kindern  leiden unter einer Fehlstellung der Augen.
25 von 100 Kindern sind höhergradig weit- oder kurzsichtig.
2 von 10.000 Kindern kommen mit einer Linsentrübung auf die Welt.
1 von 20.000 Kindern leidet an einem bösartigen Augentumor.

Regelmäßige Kontrollen bei Ihrer Augenfachärztin schützen die Augen Ihrer Kinder! Die augenfachärztliche Mutterkindpass-Untersuchung ist mit 12 Lebensmonaten und 24 Lebensmonaten vorgeschrieben. Eine jährliche Kontrolle ist ab dem Säuglingsalter bei allen Kindern zu empfehlen!

Mit unserem hochmodernen Kinderautorefraktometer, dem PLUSOPTIX A09, können wir unsere kleinen Patienten noch besser, genauer und schneller untersuchen!

AUGENENTWICKLUNG:
Ab der 24. SSW kann sich das Auge bewegen. In der 32.-36. SSW werden die Augen das erste Mal geöffnet. Das Auge ist von Geburt an etwa 5 dpt weitsichtig.

Das Sehen von Neugeborenen wird zunächst durch die Stäbchen be- stimmt. Da hiermit nur eine schlechte Sehleistung erzielt wird, sind die Bewegungen noch unkoordiniert.

Nach etwa 3 Wochen erfolgen gleichmäßige Augenbewegungen. Ab der 7. Lebenswoche sind die Zapfen so weit entwickelt, dass das Farbensehen einsetzen kann. Zwischen der 4. und 12. Woche lernt das Kind Objekten zu folgen. Der Bewegungsapparat kann das Auge jetzt gleichmäßig bewegen. Mit 4-7 Monaten ist die Fovea Centralis – die Stelle auf der Netzhaut mit der besten Sehleistung, fertig entwickelt.

Durch Erfahrungswerte ändert sich die Stärke innerhalb von 6 Jahren bis zum Schulbeginn gegen Null. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es wichtig bereits vorher eine entsprechende Korrektion durchzuführen. Anderenfalls kann sich das visuelle System nicht entwickeln.

Senden Sie Ihre Anfrage an: sehschule@augenarzt-scholz.at