Loading...
SCHULMYOPIE2020-04-15T10:05:20+00:00

SCHULMYOPIE

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Entwicklung einer Myopie auf genetische Ursachen zurückzuführen ist. Die Wahrscheinlichkeit myop zu werden, liegt je nach Studie bei 46%, wenn beide Eltern myop sind, bzw. bei 7.6 %, wenn nur ein Elternteil eine Myopie aufweist.

Die Schulmyopie entwickelt sich meist im Alter von 10-12 Jahren, bis zum 25. Lebensjahr ist die Entwicklung üblicherweise abgeschlossen. Sie führt zu durchschnittlichen Refraktionswerten von -3 bis -6 dpt im Erwachsenalter, gelegentlich auch höher.

In Europa liegt die Häufigkeit über die Gesamtbevölkerung bei 30%, nach der Matura bei etwa 50%, in Asien ist die Kurzsichtigkeit mit über 90% noch weiter verbreitet.

Wir versorgen diese Kinder mit entsprechenden Brillenverordnungen und mit peripher Defokus modifizierenden Kontaktlinsen, die bei einer Dioptrien-Zunahme von >1dpt pro Jahr über die Krankenkassen abgerechnet werden können.

Das neue innovative Kontaktlinsen Design kann aufgrund seiner peripheren Wirkung dabei helfen, das Fortschreiten der Myopie zu verlangsamen.